Hyundai IONIQ Elektro schon 1250 mal bestellt

Heiß begehrt - Hyundai IONIQ Elektro

Hyundai IONIQ elektro | Foto: Hyundai
Hyundai IONIQ elektro | Foto: Hyundai

Mit dem Hyundai IONIQ Elektro hat der südkoreanische Hersteller anscheinend einen Volltreffer gelandet. Seit Oktober 2016 wurden schon 1.250 Fahrzeuge bestellt.

Mit dem innovativen Hyundai IONIQ Elektro ist der südkoreanische Hersteller ein Risiko eingegangen – und wird mit Bestellungen und positiven Tests belohnt. Der IONIQ ist ausschließlich für alternative Antriebe entwickelt worden. Seit Oktober 2016 gibt es ihn als Hybrid, seit November 2016 als vollelektrischen IONIQ Elektro. Die Plug-In-Hybrid Variante wird die Auswahl ab Sommer 2017 abrunden.

Der IONIQ Elektro ist für viele Interessenten aktuell ein sehr interessantes Komplettpaket. Ein vollwertiges Auto mit 5 Sitzen, nutzbarem Kofferraum, vielen technischen Details und einer Praxis-Reichweite nahe der 300 km. Dazu der Preis, der nach Abzug der Förderung in Höhe von 4.000 Euro bei 29.300 Euro beginnt (Preisempfehlung des Herstellers).

Hyundai IONIQ Elektro im Test von 163 Grad

Der IONIQ Elektro wird aktuell sehr hoch gelobt. Ich habe bereits mehrfach bei Hyundai eine Testfahrt angefragt und nun endlich auch bestätigt bekommen. Allerdings sind nicht nur die Fahrzeuge für Kunden knapp sondern auch die Testwagen. So werde ich mich noch bis August gedulden müssen. Dafür habe ich den Hyundai IONIQ Elektro dann aber auch für einen ausgiebigen Test zur Verfügung. 

Hyundai

E-Cannonball 2020