Scandlines Hybrid Ferry

Ein Schiff wird kommen - Scandlines Hybrid Ferry

Scandlines Hybrid Ferry

Im Sommer stand ich auf der Insel Fehmarn im Hafen von Puttgarden und staunte nicht schlecht. Auf der Fähre im Hafenbecken stand in grossen Lettern: Scandlines Hybrid Ferry.

Eine Fähre mit Hybrid Antrieb? Na klar, warum denn nicht. Die Scandlines „Prinzess Benedikte“ ist schon seit 2013 hybrid unterwegs. Mit der eingesetzten Hybrid Technik kann der Dieselgenerator der Fähre in einer konstanten Auslastung gehalten werden.

Ist elektrische Energie über, wird sie in einer Batterie gespeichert. Wird mehr elektrische Energie benötigt, gibt die Batterie Strom hinzu. Die Batterie hat dabei eine Kapazität von 1,9 mWh, was für mehrere Hundert Hybrid-PKW reichen würde.

Die Umrüstung der Fähren ist sicher eine beträchtliche Investition, auch wenn EU Fördergelder fließen. Ein mutiger und richtiger Schritt von Scandlines, denn bis zu Zero Emission Fähren, die rein elektrisch fahren, wird es wohl noch etwas dauern.

Wer mehr über das Hybrid Konzept der Scandlines Hybrid Ferry wissen möchte, findet hier einen Link zur deren Konzept.

Scandlines Homepage
Scandlines Hybrid Konzept

Über Oliver Krüger 248 Artikel
Ihr Berater zum Thema Elektromobilität und saubere Energie