Tesla Supercharger V3 – bis zu 250 kW Ladeleistung für mein Tesla Model 3

Tesla Supercharger V3 in Braak getestet

tesla supercharger v3 in braak bei hamburg getestet | 163 Grad

Tesla hat die ersten Supercharger Version 3 in Deutschland aufgebaut – in Braak bei Hamburg. Wie funktioniert die Aufladung mit bis zu 250 kW und wie schnell geht das in der Praxis?

Das Tesla Supercharging geht in die dritte Runde: Mit dem neuen Tesla Supercharger V3 (Version 3) sollen bis zu 250 kW Ladeleistung pro Ladepunkt möglich sein. Zusammen mit der Batterievorkonditionierung halbiert sich die Ladezeit gegenüber der ersten Supercharger Version.

Zu lesen sind Ladezeiten von rund 15 Minuten für das Model 3 von 0 auf 80 Prozent SOC. Ich habe es ausprobiert und zeige Euch heute in allen Details mein erstes Mal Aufladen am Tesla Supercharger V3.

Tesla Supercharger V3 in Braak bei Hamburg

Die Supercharger in Braak gibt es schon länger. Anfangs waren es 6 Stalls auf dem Gelände einer Bäckerei. Mittlerweile sind es 12 und 4 davon sind auf Version 3 umgebaut.

Volle Ladeleistung an jedem Stall

Und tatsächlich sind es 4 Stalls, die schon auf Version 3 umgebaut wurden. Die sind auch nicht mehr mit A und B beschriftet, da sie ja immer die hohe Ladeleistung bringen können. Vorbei ist die Zeit, wo man schauen musste, dass man ein A und B Pärchen für sich alleine bekommt, um eine hohe Ladeleistung zu erhalten.

Von 3 auf 79 Prozent SOC in 28 Minuten

Den Ladevorgang habe ich um 9 Uhr 12 gestartet – mit 3 Prozent State of Charge. Um 9 Uhr 40 hatte ich 79 Prozent erreicht – also in 28 Minuten .
Das ist weniger als versprochen – aber absolut beachtlich, denn der Standort war ja zu dem Zeitpunkt fast voll ausgelastet.

Gekostet hat der Ladevorgang Null Euro. Danke an alle, die meinen Referral Code für die Bestellung Ihres neuen Tesla genutzt haben.

163 Grad Tesla Referral: https://ts.la/oliver73961

E-Cannonball 2020