ChargeX in der Höhle der Löwen – Crowdfunding statt Maschmeyer & Co.

chargex-hoehle-der-loewen-2020
ChargeX Team | Foto: ChargeX

In der Höhle der Löwen auf dem TV -Sender VOX haben die ChargeX Gründer Tobias Wagner und Michael Masnitza heute Ihr Aqueduct System vorgestellt.

ChargeX ist ein Startup aus München, das mit der Ladelösung „Aqueduct“ einen völlig neuen Ansatz zum Aufladen von Elektroautos auf den Markt bringt. Aqueduct ist quasi eine Mehrfachsteckdose für Wallboxen. Es braucht nur einen elektrischen Anschluss für die Verkabelung von bis zu 8 Ladepunkte. Damit senkt ChargeX Aqueduct die Installationskosten erheblich.

ChargeX Aqueduct ist ideal für alle Standorte, zu denen die Fahrer von Elektroautos immer wieder zurückkommen. Dazu gehören der Parkplatz in der Tiefgarage genauso wie der Stellplatz beim Arbeitgeber. Hier stehen die Elektroautos im Regelfall für mehrere Stunden und können bedarfsgerecht nachgeladen werden.

Schon über 300 ChargeX Aqueduct Ladepunkte installiert

ChargeX hat bereits über 300 Ladepunkte in Deutschland installiert und auch ich habe schon mehrere Aqueduct Ladepunkte bei meinen Kunden verkauft und in Betrieb genommen. Die ChargeX Idee hat sich in der Praxis schon bewährt. Nun geht es darum, als Firma zu wachsen – und genau dafür waren die beiden Gründer Tobias Wagner und Michael Masnitza bei VOX in der Höhle der Löwen.

Wunschkandidat der beiden ChargeX Gründer war ganz sicher Nico Rosberg. Wie kein anderer der 5 „Löwen“ steht der doch für eine junge Generation die technischen Fortschritt und Nachhaltigkeit kombiniert. Dazu ist er im Automotive Bereich bestens vernetzt und investiert ja auch bereits in neue Mobilitätskonzepte.

Doch erstaunlicherweise wollte Nico Rosberg an das Thema nicht so recht heran. Auch Carsten Maschmeyer war interessiert – sprang dann allerdings in seiner unnachahmlichen Art „Da bin ich raus“ ab, da die Patente von ChargeX noch „pending“ sind.

Green Rocket Crowdfunding statt Höhle der Löwen

Woran auch immer der Deal gescheitert ist – der Aufmerksamkeit für ChargeX und das Thema Ladeinfrastruktur hat es gut getan. Die Finanzierung des ChargeX Wachstums übernimmt jetzt die Community. Auf dem Online Portal Green Rocket kann jedermann jetzt in ChargeX investieren und ein Teil des Erfolges werden.

Stand heute sind so schon über 700.000 Euro zusammen gekommen. Die angepeilte Million ist in greifbarer Nähe – dank einer funktionierenden und interessierten Elektroauto-Community. Es geht also auch ohne Herrn Maschmeyer & Co.

E-Cannonball 2020