Umweltplakette für mein Elektroauto Tesla Model 3 – Grüne Plakette oder Blaue Plakette?

Umweltplakette für Elektroautos

Umweltplakette für Elektroautos | Foto: 163 Grad

Braucht ein Elektroauto eine Umweltplakette und wenn ja welche? Und was ist eine Blaue Plakette? Das ist das heutige Thema für EINFACH ERKLÄRT! #11

Kurz vor Jahresende konnte ich mein Tesla Model 3 in Empfang nehmen. Und Anfang der Woche war ich damit beim Landesbetrieb Verkehr in Hamburg zur endgültigen Anmeldung. Dabei tauchte wieder die Frage auf, ob ein Elektroauto überhaupt eine Umweltplakette benötigt – und falls ja , welche denn die Richtige sei.

Wer die entsprechenden Gesetze und Vorschriften studiert, der findet schnell heraus: Auch ein Elektroauto braucht eine Umweltplakette um in einer Umweltzone gefahren zu werden. Das E-Kennzeichen reicht hier leider nicht aus. Dafür wird dem Elektroauto die beste Feinstaubplakette erteilt, die es aktuell gibt – die Grüne Plakette mit der 4 drauf.

EINFACH ERKLÄRT! #11 Umweltplakette für mein Tesla Model 3 – Grüne Plakette oder Blaue Plakette?

80 Euro Bussgeld in der Umweltzone

Wer mit seinem Elektroauto in eine Umweltzone hineinfährt, ohne die grüne Plakette in der Frontscheibe, der riskiert ein Bussgeld in Höhe von 80 Euro. Die Plakette kostet bei der Zulassung nur zwischen 5 und 7 Euro. Deshalb achtet bei der Zulassung darauf, dass Ihr nicht nur ein E-Kennzeichen sondern auch die grüne Plakette zugeteilt bekommt.

Blaue Plakette für Elektroautos

Das Hamburger Verkehrsamt hat mir fälschlicherweise eine blaue Plakette für mein Tesla Model 3 erteilt. Die blaue Elektroauto Plakette ist aber keine Umweltplakette sondern wird nur für im Ausland zugelassene Elektroautos vergeben. Damit ist das ausländische Elektroauto dann einem deutschen mit E-Kennzeichen gleichgestellt.

Die blaue Plakette wird dafür am Heck des Fahrzeuges angebracht. Sie klebt auch nicht von innen sondern wird wie ein normaler Aufkleber von aussen aufgeklebt. Wer in seinem Land ein spezielles E-Kennzeichen hat (z.B. Österreich) kann auf die blaue Plakette verzichten. Ausländische Spezialkennzeichen für Elektroautos werden in Deutschland akzeptiert.

Wer sich als „Ausländer“ mit seinem E-Auto in Deutschland rechtssicher bewegen möchte, braucht also beide: Die blaue Plakette am Heck und die grüne Umweltplakette in der Frontscheibe.

Über Oliver Krüger 248 Artikel
Ihr Berater zum Thema Elektromobilität und saubere Energie