Genesis GV 60 Sport Plus AWD – Bentley Feeling im Elektroauto ?

Sao Paulo Gelb

genesis gv60 sport plus | foto: 163 grad
Genesis GV60 Sao Paulo Gelb | Foto: 163 grad

Luxus im Elektroauto? Wir testen den brandneuen Genesis GV60. 800 Volt Technik, über 400 PS, edles Leder und beste Verarbeitung

Für diesen Test musst ich nach Frankfurt. Auf Einladung von Genesis konnte ich vorab den neuen Genesis GV 60 fahren. Also rein in den ICE (fährt ja auch elektrisch …) und ab nach Frankfurt. Dort angekommen wartet schon mein Testwagen auf mich: Ein GV 60 in Sao Paulo Lime Gelb und Nappa Leder Innenausstattung in Navy blau.

Genesis? Machen die nicht Musik?

Bevor wir über das Auto reden noch ein paar Worte zur Marke. Genesis gehört zum Hundai / Kia Konzern und ist dort als „Edelmarke“ für hochwertige Fahrzeuge positioniert. Das es Sinn macht, eine Extra Marke für hochwertige Autos zu etablieren, musste z.B. auch VW erst lernen. Der Phaeton war zwar ein tolles Auto, sah aber aus wie ein Passat. Deshalb gibt es Infinity für Nissan, Accura für Honda, Lexus für Toyota und eben Genesis für Kia/Hyundai.

Platform vom IONIQ 5 und Kia EV 6

Der GV 60 nutzt deshalb auch die bekannte E-GMP Platform, auf der auch der IONIQ 5 und der Kia EV 6 stehen. Natürlich hat er auch die 800 Volt Technik, mit der Ladestopps an der Autobahn im Idealfall keine 20 Minuten dauern.

Nobel-Gefühl im E-Auto

Abgesehen von der Platform und den Bildschirmen war es das aber schon mit den Gemeinsamkeiten. Der Genesis zielt markentypisch auf ein ganz anderes Publikum, das eben dieses kleine bisschen „mehr“ im Auto erwartet. Das fängt beim Aussendesign mit der umlaufenden Chromleiste speziellen 21″ Felgen an. Der GV 60 ist etwas kürzer, knapper, sportlicher.

Innen fällt als erstes die opulente Lederausstattung auf. Alle sind vegan und politisch korrekt – hier gibts weiches Nappa Leder. Dazu kommt der Sitzkomfort. Je nach Fahrmodus und Situation verstellt sich der Sitz durch Luftkammern und gibt so die entsprechende Unterstützung bei der richtigen Sitzposition.

Die Verarbeitung ist wirklich überragend. überall gibt es kleine Details, bei denen wirklich jemand nachgedacht hat. Ich stehe auf dieses kleine bisschen „mehr“ und der Genesis GV 60 hat mir wirklich viel Freude gemacht.

Sport oder Sport Plus ?

Aktuell wird der GV 60 nur in der Variante mit 2 Elektromotoren angeboten. Den Anfang macht die Sport Version mit 160 kW Motor im Heck und 74 kW Motor vorne. Die Systemleistung von 318 PS (234 kW) sollte in der Praxis eigentlich ausreichen. Eigentlich!

Mein Testwagen war eine Sport Plus Version. Dann sind die Motoren vorne und hinten gleich stark mit jeweils 180 kW / 245 PS. So geht der GV60 dann in 4 Sekunden von 0 auf 100 und macht erst bei 235 km/h auf der Autobahn Schluss (habe ich natürlich ausprobiert).

Preise ab 53.395 Euro

Die Begeisterung bekommt spätestens beim Blick ins Portemonnaie einen Dämpfer. Im Genesis Konfiguration geht unter 53.395 Euro aktuell gar nichts (Stand 15.6.2022). Mein Testwagen als Sport Plus mit Sonderfarbe, Nappaleder, Technik-Paket , Sitzpaket, Kamera-Aussenspiegeln und mehr kratzt dann schon an der 80.000 Euro Marke – vor Förderung !

Ich denke, der GV 60 wird trotzdem sein Publikum finden. Das sind für mich jene, die das Besondere erwarten – von Ihrem Elektroauto, von Ihrem Verkäufer, vom Service und der Marke. Genesis verspricht, dass sie das hier bekommen werden.

Und wenn ich mal einen GV60 im Strassenverkehr sehe, dann freue ich mich ganz sicher über den „LichtBlick“. Mal etwas anderes als die vielen Model 3 in Weiss.

Technische Daten zum GV 60 Sport Plus AWD (Herstellerangaben)

  • 4,51 m / 1,89 m / 1,58 m
  • Li-Ion Batterie 77,4 kWh
  • E-Motoren an Vorder- und Hinterachse mit jeweils 180 kW / 245 PS
  • Gesamtleistung 360 kW / 490 PS
  • spezielle 21″ Felgen mit Michelin Pilot Sport EV 255/40 R21
  • WLTP Reichweite 466 km
  • WLTP Verbrauch kombiniert 19,1 kWh/100 km
  • Ladezeit 10 bis 80% in 18 Min an 350 kW DC

Das sagen Kunden über 163 Grad

Über Oliver Krüger 294 Artikel
Ihr Berater zum Thema Elektromobilität und saubere Energie