Teurer Ökostrom durch Gaskraftwerke ? Warum der Strommarkt eskaliert! Heiko Mevert – LichtBlick SE

Merit Order Prinzip

Heiko Mevert - LichtBlick SE | Foto: 163 Grad
Heiko Mevert - LichtBlick SE | Foto: 163 Grad

Warum steigt der Strompreis für ÖkoStrom Kunden, wenn der Gaspreis steigt? Diese und andere interessante Fragen zum Strommarkt beantwortet mir heute Heiko Mevert von meiner Nr. 1 in Sachen ÖkoStrom – der LichtBlick SE aus Hamburg.

Die Strompreise steigen – die Gaspreise explodieren förmlich an den Energiebörsen. Als ÖkoStrom Kunden müsste ich damit doch überhaupt nicht zu tun haben – oder? Doch weit gefehlt. Auch für Kunden von ÖkoStrom Anbietern steigen die Preise. Und warum das so ist, das habe ich Heiko Mevert gefragt – Sales Director von LichtBlick.

Heiko ist seit 1996 in der Strombranche – also noch 2 Jahre vor der Marktliberalisierung. Er kennt sich in dem Thema exzellent und kann die Zusammenhänge gut erklären und einfach auf den Punkt bringen. Deshalb ist er bei mir im Talk.

Energiepreise steigen seit 2021

Die hohen Energiepreise kommen nicht so plötzlich sondern haben sich schon länger angekündigt. Sie sind auch nicht alleine auf den Ukraine-Krieg oder die Politik der Ampel Regierung zurückzuführen. Los ging es bereits Anfang 2021 mit deutlich steigenden Preisen für fossile Energien wie Kohle und Gas. Die Gründe dafür sind vor allem der Klimawandel, das Nachfrage-Hoch am Ende der Corona-Pandemie und die Altmaier-Lücke.

Damit werden die Versäumnisse der Merkel-Ära in Sachen Erneuerbare Energien bezeichnet. Unter dem Umweltminister Peter Altmaier wurde von 2012 bis 2021 nicht wirklich etwas für die Erneuerbaren Energien getan. Diese Zeit und die dort verschlafenen Kapazitäten für Energie aus Wind, Wasser und Sonne fehlen uns jetzt, um teure Gaskraftwerke aus dem Strommarkt nehmen zu können.

Teurer Ökostrom durch Gaskraftwerke ? Warum der Strommarkt eskaliert! Heiko Mevert – LichtBlick SE

Merit Order Prinzip

Am Strommarkt erfolgt die Preisbildung nach dem System der günstigsten Grenzkosten. Für die benötigte Energiemenge kommen zunächst die Kraftwerke zum Zug, die am günstigsten Strom erzeugen können. Das sind Solar und Wind – also erneuerbare Energien.

Um die Stromnachfrage zu bedienen werden danach im weiter teurere Kraftwerke hinzu genommen, bis die Nachfrage gedeckt ist. Das Besondere daran: Der Preis des letzten noch dazu genommenen Kraftwerkes gilt dann für ALLE (auch die Erneuerbaren Energien). Dieses sogenannte Merit-Order-Prinzip hat bislang gut funktioniert und fällt uns jetzt mit hohen Strompreise auf die Füsse.

Im Video werden die Zusammenhänge sehr gut von Heiko erklärt.

Top Gear lässt grüssen – die schnelle Runde von Heiko

Heiko ist der erste Gast in meinem neuen Studio und Videoformat. Vorbild für dieses Setup waren die alten Folgen der Sendung „Top Gear“. Dort musste der Gast am Ende immer eine schnelle Runde fahren – mit einem langweiligen Auto auf einem Flugplatz. Die Zeiten wurden auf einer Magnettafel veröffentlicht.

Ein Extra Auto und einen Flugplatz kann ich nicht anbieten. Deshalb fahren wir virutell – an einem Sega Daytona USA Arcade Automaten. Der stammt aus den 90iger Jahren und hat lange Jahre in einer Automatenspielhalle auf der Hamburger Reeperbahn gestanden. Gefahren werden mehrere Runden auf der mittelschweren Strecke. Der Gast hat die Wahl zwischen 3 Automodellen und Automatik bzw manueller Schaltung. Die schnellste Runde zählt und wird veröffentlicht.

Heikos schnelle Runde lag bei 0:54:22 .

Das sagen Kunden über 163 Grad

Über Oliver Krüger 286 Artikel
Ihr Berater zum Thema Elektromobilität und saubere Energie