Genesis G80 electrified – vollelektrische Business Limo

Willkommen in der Oberklasse

Genesis G80 electrified | Foto: Genesis
Genesis G80 electrified | Foto: Genesis

Der Genesis G80 hat alles, was eine echte Oberklasse Limousine braucht. Trotz zeitgemäßer Technik bleibt auch genügend Platz für etwas Oldschool-Limo-Feeling. Grund genug für einen ausführlichen Test.

Heute wollen alle einen SUV. Höher sitzen und auf andere herunterschauen zeigt den sozialen Aufstieg des Fahrers. Die Zeit der eleganten Limousinen scheint vorbei. In den 80igern und 90igern zeigten klassische Langschiffe wie die Mercedes S-Klasse W126, Volkswagen Phaeton oder der Audi A8, dass man es zu etwas gebracht hatte. Und Platz genug für die gesamte Familie nebst Reisegepäck gab es auch.

Um so spannender, dass sich mitten im aktuellen SUV Boom die Marke Genesis dazu entschlossen hat, eine klassische Limousine auf den Markt zu bringen. 5 Meter lang, 1,92 breit mit viel Platz im Fond und erstklassigem Fahrgefühl auf der Langstrecke – willkommen in der Oberklasse.

Bentley Optik mit 800 Volt Technik.

Starten wir mit der Optik des G80. Hier muss man wissen, dass Luc Donckerwolke für das Design bei Genesis verantwortlich ist. Donckerwolke war davor u.a. Designdirektor bei Audi, Lamborghini und Bentley. Die optischen Anleihen der Genesis Modelle wie z.B. dem GV70 oder GV60 bei der britischen Nobelmarke sind also kein Zufall.

Unter der Haube gibts die 800 Volt Technik aus dem Hyundai/Kia Konzern, zu dem die Marke Genesis gehört. Der elektrische G80 hat 2 Elektromotoren (je einer auf jeder Achse), 370 PS Systemleistung (272kW) und 700 Nm Drehmoment. Wenn gewünscht gehts von 0 auf 100 km/h in 4,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei souveränen 225 km/h – schnell genug, um sich auf der Autobahn etwas Abstand zur Mittelklasse wie VW iD3 und Konsorten zu verschaffen 😀.

Genesis electrified G80 | Foto: Genesis
Genesis electrified G80 | Foto: Genesis

Genesis electrified G80 – sportlich, elegant und nicht zu viel Schnickschnack

Der Griff ins Hyundai Konzernregal zeigt sich auch bei der Antriebsbatterie. 87,2 kWh Kapazität sorgen für Reichweiten von bis zu 520 km (WLTP) – in der Praxis eher 350 km. Der Verbrauch laut Hersteller liegt bei 19 kWh/100 km. Bei winterlichen Temperaturen muss man sich allerdings eher auf mehr als 20 kWh /100 km einstellen.

Der Ladepeak liegt durch die 800 Volt Technik bei 240 kW max. Damit sollen Ladezeiten von rund 22 Minuten für 0 auf 80% SOC möglich sein – wenn alles optimal passt.

Erstklassige Reiselimousine mit Einschränkungen

Wer den Genesis G80 Elektro fährt, der hat sich ganz bewusst für ein Modell abseits des Mainstream entschieden und wird dafür mit fürstlichem Fahrkomfort verwöhnt. Der G80 hat eben genau dieses Oldschool Limousinen Feeling, dass vielen Wettbewerbern durch das Diktat des Windkanals, Touchscreens und Sprachassistenten abhanden gekommen ist.

Der Federungskomfort ist erstklassig und dämpft sogar grössere Bodenwellen, die per Kamera voraus erkannt werden. Dazu läuft im gut gedämmten Innenraum eine aktive Geräuschreduzierung wie bei Noise Cancelling Kopfhörern. Der Reisekomfort ist auf höchstem Niveau. Ich bin mit dem G80 rund 320 Kilometer zu einem Vortrag nach Berlin gefahren und wieder zurück. Die Fahrt war so etwas von entspannt wie ich das lange nicht mehr erlebt habe.

Genesis G80 electrified | Foto: Genesis
Genesis G80 electrified | Foto: Genesis

5 Jahre Garantie und erstklassiger Service

Dazu lockt Genesis mit 5 Jahren Garantie auf fast alles am Auto und einem erstklassigen Service-Versprechen. Damit lassen sich dann vielleicht auch die fehlende Ladeplanung in der Navigation und der zu kleine Kofferraum verschmerzen. Dazu muss man sich auf der Autobahn tatsächlich etwas einschränken, wenn man Strecke machen will. Bei 135 km/h bleibt der Verbrauch noch im Rahmen – als Reisegeschwindigkeit am Ende doch nicht ganz standesgemäß.

Wer die mit diesen 3 Einschränkungen (fehlende Ladeplanung in der Navi, kleiner Kofferraum, zu hoher Verbrauch bei schneller Autobahnfahrt), der bekommt zu Preisen ab 71.595 Euro (Stand Januar 23) eine erstklassige Reiselimousine, mit der auch längere Strecken zum echten Vergnügen werden.

Das sagen Kunden über 163 Grad

Über Oliver Krüger 298 Artikel
Ihr Berater zum Thema Elektromobilität und saubere Energie