Porsche Taycan 4S Cross Turismo – Ein Traum in Blau ?

So blau wie mein Pullover

Porsche Taycan Cross Turismo | Foto: 163 Grad
Porsche Taycan Cross Turismo | Foto: 163 Grad

An einem schönen Herbsttag bin ich unterwegs im Porsche Taycan Cross Turismo.

Blauer Himmel, goldgelbes Herbstlaub und vor der Tür mein aktuelles Testauto – ein Porsche Taycan Cross Turismo. Also habe ich mir Jonathan mit seiner Kamera geschnappt und wir haben zusammen ein paar herbstliche Eindrücke mit dem Porsche gedreht.

Die grosse Reise – querfeldein

Mit dem Cross Turismo hat Porsche ein Derivat des Taycan auf den Markt gebracht, dass mehr Platz und mehr Nutzwert bietet. Dafür stehen die 2 Zusätze in der Modellbezeichnung: „Cross“ und „Turismo„.

Der Cross Turismo geht auch abseits der Strassen | Foto: Porsche AG

Mit „Cross“ wendet sich dieses Auto an alle, die auch mal die Strasse verlassen, um z.B. sportlichen Aktivitäten wie Mountainbiking oder ähnlichem nachzugehen. Im zusätzlichen Fahrprogramm „Gravel“ – Schotter – geht es dann querfeldein zum Strand oder Waldparkplatz. Auch optisch strahlt diese Taycan Version mit ein paar zusätzlichen Karosserie-Elementen ein wenig Geländewagen-Feeling aus.

Board oben drauf – Bike hinten dran

Wer so entspannt am Start angekommen ist, kann sein Mountain-Bike vom optionalen Heckträger abladen oder das Surfboard vom Dachgepäckträger holen. Die ganz aktiven unter uns haben natürlich beides: Brett oben drauf, Bike hinten dran.

Fahrrad-Träger am Taycan Cross Turismo | Foto: Porsche AG

Und „Turismo“ steht für die grosse Reise, für den Roadtrip oder eine Urlaubsfahrt mit der Familie. Dafür braucht es natürlich mehr Platz für bequemes Sitzen und Gepäck. Und den liefert der Cross Turismo durch den hohen Heckabschluss im Stil einer Kombi-Limousine – auch Shooting Brake genannt.

Das Kombi-Heck gibt hinten mehr Kopffreiheit. Trotzdem bleiben die Mitfahrer hinten zu zweit, denn auch der Cross Turismo ist ein 4-Sitzer.

Porsche Taycan 4S Cross Turismo

10 km/ h langsamer als das Coupé

Wer sich in einem Porsche auf den Weg macht, erwartet überragende Fahrleistungen. Und er wird im Taycan 4S nicht enttäuscht. Schnell sind viele Elektroautos wie z.B. mein Tesla Model 3 Performance. Den Unterschied macht hier aber die Strassenlage mit 3-Kammer Luftfahrwerk, Hinterachslenkung (optional) und einer Carbid-beschichteten Bremsanlage (auch optional). Wer einmal mit einem Taycan auf der A7 durch die Kasseler Berge gefahren ist, weiss, wovon die Rede ist.

Allerdings ist die Cross Turismo Bauform immer 10 km/h langsamer als das Taycan Coupé. Und mit einer Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h muss man auch im Porsche hin und wieder mal die Überholspur räumen. Das fällt natürlich schwer – aber es gibt ja mit dem Taycan Turbo S oder dem brandneuen GTS noch Luft nach oben.

Porsche Taycan im Herbst | Foto: 163 Grad

Neptunblau zwischen goldenem Herbstlaub

Den Testwagen hat Porsche einer Ausstattung konfiguriert, die Elemente aus der Porsche Manufaktur verwendet. Die Lackierung in Neptunblau wird ergänzt durch eine lederfreie Innenausstattung in graphitblau/schiefergrau. Die Sitzkonsolen und Teile der Innenausstattung sind in Race-Tex bezogen.

Ein besonderer Genuss ist auch die Bremsanlage mit den Carbid-beschichteten Bremsscheiben. Natürlich rekuperiert der Taycan – aber der Tritt auf das Bremspedal macht sofort klar, das hier ein Autobauer sein Handwerk versteht.

Das alles hat dann seinen Preis. Allein die Extras meines Testwagens summieren sich auf 50.932 Euro. Das ist nochmal fast die Hälfte des Grundpreises von 111.842 Euro. Kein Thema für die Porsche Kundschaft. 28.640 Porsche Taycan wurden in den ersten 9 Monaten dieses Jahres verkauft, in manchen Monaten sogar genau so viel wie vom Porsche 911. Und das ist auch kein Wunder, denn von allen elektrifizierten Baureihen im Porsche Programm ist der Taycan so nah am Elfer, wie kein anderer.

Technische Daten Porsche Taycan 4S Cross Turismo

  • Leistung in kW 360 kW / 490 PS
  • Overboost Leistung Launch-Control max 420 kW / 571 PS
  • Max Drehmoment 650 Nm
  • Batterie-Kapazität 93,4 kWh / 83,7 kWh
  • WLTP Reichweite kombiniert 388 – 452 je nach Konfiguration
  • WLTP Verbrauch 28,1 kWh / 100 km
  • Max Ladeleistung DC 270 kW
  • L x B x H 4,97 m x 1,97 m x 1,40 m (ohne Spiegel)
  • Leergewicht ca. 2,3 t
  • Kofferraum 446 l / 1.212 l
  • Vmax 240 km/h
  • 0 – 100 km/h mit Launch Control 4,1 sek
Über Oliver Krüger 254 Artikel
Ihr Berater zum Thema Elektromobilität und saubere Energie